Croagh Patrick

File 111

File 318Der Croagh Patrick ist der heilige Berg Irlands und befindet sich im County Mayo unweit des Städtchens Westport, rund 100km nördlich von Galway. Er ist ca. 760 Meter hoch und bietet, nicht nur von seiner Spitze aus, einen wunderbaren Blick auf die benachbarte Bucht Clew Bay. Seinen Namen verdankt der Berg dem Schutzheiligen der irischen Insel, dem Heiligen Patrick, mit dessen Lebensgeschichte er auch in enger Verbindung steht. Der Legende nach soll Sankt Patrick im Jahr 441 n. Chr eine vierzigtägige Fastenzeit auf der Spitze des Berges durchgeführt haben, woraus sich rasch eine generationenübergreifende Tradition entwickelte. Im Laufe der Zeit wandelte sich dieser Brauch, und heutzutage dient der Berg als Wallfahrtsort für Pilgerreisen. Jährlich am letzten Sonntag im Juli versammeln sich Gläubige aus Irland, aber auch aus vielen anderen Ländern am Fuße des Berges, um den rund zweistündigen Pilgermarsch zu seiner Spitze anzutreten. Begrüßt werden die Pilger dabei von einer mit einem grünen Kleeblatt verzierten Statue des Heiligen Patrick, hinter welcher der Pfad sich dann gemächlich bis zur Spitze des Croagh Patrick hinaufwindet. Nach erfolgreich bewältigtem Aufstieg, den viele Pilger auch barfuß vornehmen, werden in einer kleinen Kapelle Gottesdienste abgehalten und Beichten abgenommen, bevor die Pilgerschar sich dann wieder dem Rückweg zuwendet.
File 300Jährlich lockt der Croagh Patrick rund eine Million Pilgerfreudiger, doch religiöse Zwecke sind nicht das einzige, das die Anziehungskraft des Berges ausmacht. Auch Naturliebhaber, Bergsteiger und Archäologen finden regelmäßig ihren Weg hierher. Meist möchten sie selber einen Teil des Croagh Patrick erklimmen oder sich im am Fuße des Berges gelegenen Besucherzentrum mit der Geschichte dieser Pilgerstätte auseinandersetzen, gemütlich eine Tasse Tee genießen, oder aus dem vielfältigen Souvenirangebot einige Mitbringsel für die Daheimgebliebenen auswählen. Geführte Touren, die Besucher bis zur Statue des Heiligen Patrick bringen werden ebenfalls angeboten. Dort angekommen gibt es Informationen zu dessen Schaffen und zu der Bedeutung des Croagh Patrick. Auch andere Wahrzeichen der Gegend, wie beispielsweise ein nahegelegenes Hungersnotdenkmal, werden hierbei mit erwähnt und erklärt.