Slieve League Cliffs

File 123

Die Slieve League Cliffs im Südwesten des County Donegal zählen nicht nur zu den höchsten, sondern auch zu den beeindruckendsten Steilklippen Europas. Mit rund 600 Metern Höhe ragen sie aus dem Atlantik empor und bieten einen schier unvergesslichen Blick auf die umliegende Küste, den Atlantik, und den grenzenlosen Horizont. Bei schönem Wetter und klarer Sicht können sogar die Donegal Bay und die Berge des County Sligo gesehen werden. Doch selbst wenn das irische Wetter sich von seiner wechselhaften Seite präsentiert, bieten die Slieve League Cliffs noch jede Menge unvergessliche Anblicke. So finden sich entlang des Klippenverlaufs etwa vereinzelte, malerisch positionierte Ruinen, die die weit zurückreichende Historie des Ortes veranschaulichen. Ein Wachturm aus napoleonischen Zeiten und eine gut erhaltene Bienenkorbhütte aus der Jungsteinzeit zählen ebenso zu ihnen wie eine verfallene Kapelle, die an die ehemalige Tradition von Pilgerreisen zu den Klippen erinnert.
File 330Der wahre Charme der Slieve League Cliffs liegt jedoch in deren Unberührtheit. Mindestens genauso schön wie die wesentlich bekannteren Cliffs of Moher, im Vergleich zu diesen aber ungleich idyllischer und fernab des großen touristischen Trubels gelegen, bieten die Slieve League Cliffs Gelegenheit zu einer Rückkehr zu der naturbelassene Schönheit der irischen Landschaft. Die Klippen können sowohl mit dem Auto als auch zu Fuß erreicht werden. Gerade aufgrund der überragenden Panoramen, die sich entlang des ca. 8 Kilometer langen Weges vom unteren Parkplatz bis zur Spitze der Klippen bieten, empfiehlt sich aber letztere Variante. Wer sich gegen einen Fußmarsch entscheidet, sollte unbedingt große Vorsicht bei der Fahrt walten lassen: es existieren weder Straßenbegrenzungen noch durchgängige Asphaltierung. Schwindelfreiheit ist für einen Besuch der Slieve League Cliffs ein absolutes Muss!
File 333Wer sich vor den Höhen schließlich gar zu sehr scheut, der kann die Klippen aber auch aus einer ganz anderen Perspektive bestaunen: von unten. Sowohl von Teelin als auch von Killybegs aus werden Bootsausflüge angeboten, welche den Besucher bis zum Fuße der Klippen bringen und im Sommer sogar Gelegenheit zu einem erfrischenden Sprung ins kühle Nass bieten.