Waterford

File 201

Kleinstädtischer Charme, ein Hauch Magie und eine jahrtausendealte Geschichte - Waterford im Südosten Irlands besticht mit einer einzigartigen Kombination aus Geschichte, Tradition und Moderne und sollte auf keiner Irlandreiseroute fehlen.
Im Grunde nimmt die Stadt heutzutage einen eher unauffälligen Platz auf der irischen Landkarte ein, doch dem war nicht immer so. Waterford war nicht nur die erste rechtlich dokumentierte Stadt Irlands, sondern im Mittelalter von ebenso großer politischer und wirtschaftlicher Bedeutung wie Dublin. Inzwischen hat sich dieses Profil aber geändert, und Waterford ist stattdessen zu einem Ort der bescheidenen Natürlichkeit und simplen Lebensfreude geworden – Eigenschaften, die geradezu in der Natur der Iren zu liegen scheinen.
Die Stadt lässt sich sowohl innerhalb eines Tages als auch einer Woche besichtigen – die Vielfalt an Sehenswürdigkeiten macht es möglich. Vor allem Liebhaber der irischen Geschichte kommen hier ganz auf ihre Kosten, und sollten sich genügend Zeit nehmen, um die exzellenten Museen und Ausstellungen Waterfords besichtigen zu können. Besonders empfehlenswert sind die zwei größten Museen der Stadt, der Reginald's Tower und der Bishop's Palace. Besucher mit einem schmaleren Zeitfenster können sich aber auch entlang des Blue Plaque Trail - einer Route, welche die wichtigsten historischen Ereignisse und Aufenthaltsorte bekannter Persönlichkeiten in Waterford ausweist - auf eine Reise durch die Stadt begeben und dabei Vermächtnisse aus der Zeit der Wikinger und Normannen ebenso wie aus der viktorianischen Ära entdecken. Ein Spaziergang entlang der historischen Stadtmauern bietet im Anschluss daran traumhafte Ausblicke über Waterford und Umgebung.
File 510Wer es etwas moderner mag, der findet sicherlich in der florierenden Kulturszene der Stadt etwas nach seinem Geschmack. Ganz gleich ob Theater, sommerliche Festivals oder moderne Kunst: in Waterford gibt es immer wieder Neues zu entdecken. Berühmt ist die Stadt letztlich auch für ihre Glasmanufaktur und die kunstvollen, handgemachten Produkte aus deren Werkstätten. Wer also noch auf der Suche nach dem perfekten Irlandsouvenir ist, der wird in Waterford bestimmt fündig. Im House of Waterford Crystal können Besucher sich mit dem Entstehungsprozess der kunstvollen Schmuckstücke vertraut machen und aus einer reichen Auswahl an Exemplaren das perfekte Mitbringsel erwählen.
Wem der Stadttrubel dann zu viel wird, der hat die Schönheit der Grafschaft Waterford direkt vor seiner Tür. Ein Ausflug in die Comeragh Berge oder an einen der zahllosen Strände der Gegend bieten sich besonders an, um zu Entspannung und Ausgeglichenheit zurückzufinden.